"Trotz der Vielzahl an Erkrankungen ist SMA noch viel zu unbekannt. Mit dem Verein Tropfen in der Wüste will ich einen Teil dazu beitragen, die Bevölkerung aufzuklären. Vor allem aber will ich den SMA-Patienten sowie deren Angehörigen Hilfe und Unterstützung leisten".

Patrizia Rizzuto

Gründerin Tropfen in der Wüste

ÜBER UNS

Die Idee diesen Verein zu gründen entstand, weil wir täglich mit SMA-Patienten in Kontakt und somit mit deren Krankheit konfrontiert sind. Dabei fällt uns immer wieder auf, dass die Krankheit in der Gesellschaft noch viel zu unbekannt ist. Trotz der Vielzahl an Erkrankungen. Unsere Aufgabe sehen wir deshalb darin, die Bevölkerung aufmerksam zu machen. Wir zeigen auf, was SMA für eine Krankheit ist und was eine Erkrankung auch für betroffene bedeutet.

 

Unser Hauptanliegen ist es auch Spenden zu sammeln, welche direkt den SMA-Patienten und deren Angehörigen zugute kommen. Die Spenden werden gebraucht, um ihnen den Alltag zu erleichtern. Zum Beispiel indem wir mit den Spenden Hilfsmittel besorgen, welche teilweise überlebenswichtig sind. Oft sind das Geräte, die ausschliesslich in Spitälern und Kliniken eingesetzt werden. Diese Geräte als Privatperson zu erhalten ist oft nicht ganz einfach und vor allem sind sie kaum bezahlbar.

© 2019 by Tropfen in der Wüste

Rietgrabenstrasse 80, 8152 Opfikon ZH